Sonntag, 26. Oktober 2008

mein sportlicher Ergeiz..

kennt Grenzen..

gestern beim Festival of Lights Run..
gestartet, wie immer als Walker..
da ich diesmal mich nicht optimal vorbereitet hatte, kam ich anfangs ganz schön in`s schwitzen...
dann endlich fand ich mein Tempo..
und war gut in meiner persönlichen Zeit..
wir liefen zehn Minuten später als die Läufer und in der ersten Runde kamen diese noch an uns vorbei.
Als ich an einer Bushaltestelle vorbeilaufen wollte, fiel flugs eine ältere Dame auf den Gehweg.
Was nun dachte ich, sind doch so viele Leute unterwegs, irgendwer wird sich doch kümmern.
Pustekuchen. Sie liefen weiter..
nee, dachte ich, kannste nicht machen. Geh hin und helfe, egal, wenn du jetzt auch die letzte bist.
Gesagt getan und ich bekam sogar noch Hilfe, von einem Mann der mit seiner Familie unterwegs war, offensichtlich auf sightseeing Tour. Ich bat ihn mir zu helfen, die Frau hochzustemmen.
Anschließend setzte ich sie auf der Bank an der Haltestelle ab.
Sie war vor eine Glasscheibe gelaufen, die sie nicht gesehen hatte.
Sie versicherte mir, daß alles mit ihr in Ordnung sei und so zog ich weiter.
Zwar hatte ich jetzt wertvolle Zeit verloren, aber dafür ist mein Bauch und Herz befreiter.
Sport ist eben nicht alles.......
P.S. An alle "Vorbeiläufer"..
man kann auch wegen unterlassener Hilfeleistung belangt werden..
sicherlich aber, hat`s keiner gesehen.......

Keine Kommentare: