Montag, 28. Juni 2010

Tschüß.......

Karla meinte heute,

keine neuen Abenteuer mehr bei euch?






begleitet wird sie von der Auftragsnr.- 007633138003020

Sonntag, 27. Juni 2010

die Farben des Tages..........




Die Blütenkette hat es Karla angetan. Als sie diese gestern auf der Fanmeile sah, wollte sie unbedingt eine haben und nun geht es nicht mehr ohne.





video


Mit Sonnenbrille und Kette lag sie heute faul in der Hängematte.

Munter wurde sie erst als das WM-Spiel begann und dann war auch kein Halten mehr.













Großstadtbesuch........

Zum Pflichtprogramm gehört natürlich auch die nahgelegene Hauptstadt zu besuchen.

Gestern waren wir mit Karla dort und zeigten ihr einige Sehenswürdigkeiten.
Wir fuhren mit der S-Bahn bis Alexanderplatz.

Zu Fuß ging es dann weiter zum



roten Rathaus





beim Neptunbrunnen





vor dem Berliner Dom





das wohl bekannteste Bauwerk Brandenburger Tor





und worüber sich Karla am meisten freute





na, worüber wohl,





die Fanmeile









zum Abschluß der Fuß der Siegessäule

Samstag, 26. Juni 2010

Karla sieht den Leuchter.........

Es begab sich vor vielen Jahren,
daß einige Einwohner in der Nachbargemeinde, im Wald bei Dunkelheit kleine Lichtpunkte sahen. Versuchten sie sich diesen zu näheren wurden sie größer, versuchten sie ganz nah heranzukommen, verschwanden diese. Um die geheimnisvollen Lichter kursieren bis heute, die unterschiedlichsten Geschichten. Von einem getöteten nie gefundenen Mädchen, über einen geistig verwirrten Mann, der in den Bäumen sitzt mit einer Taschenlampe um die Leute zu erschrecken, oder einen Bahnwärter der mit seiner Laterne, die nahgelegenen Bahngleise abläuft, usw.usw.
Bisher gibt es keine Erklärung zu dem Lichtphänomen. Aber es gibt immer genügend Menschen die versuchten das Rätsel zu lösen. Zeitungen, Radiosender berichteten darüber. Auch Reisegruppen begeben sich dorthin.

Als ich Karla diese "Gruselgeschichte" erzählte, meinte sie sofort, oh, da möchte ich unbedingt hin.
Zuerst mußte ich ihr aber erklären das der sogenannte "Leuchter" nicht immer zu sehen ist.
Egal, ich möchte dorthin.
Ich mit Karla in der Dunkelheit allein im Wald, geht garnicht. Ich grusele mich schon tagsüber wenn ich mit unserer Hündin allein im Wald bin. Sie aber auch. Weil sie dann immer rasch nach Hause will, sich ständig umschaut und hektisch hin-und herläuft. Also begleitete uns GöGa zu dem nächtlichen Spaziergang. So fuhren wir mit dem Auto zur Nachbargemeinde und gingen dann in den Wald.


Erst war Karla ganz mutig und schritt forsch voran. Spielte verstecken hinter den Bäumen und dann.....
sah sie einen Lichtpunkt.
Schwupps, versteckte sie sich hinter mir. Auf einmal war sie ganz kleinlaut.
Ich nahm sie auf den Arm und erklärte ihr, daß mein Göttergatte sich einen Scherz erlaubt hatte. Heimlich hatte er eine Taschenlampe mitgenommen und aus einiger Entfernung unbeobachtet von uns, sich versteckt und einen Baum angestrahlt.
Nachdem uns dann noch zehntausend Stechmücken attackierten, gingen wir zurück und fuhren fröhlich nach Hause.















Freitag, 25. Juni 2010

die Umgebung.......




haben wir heute mit dem Fahrrad erkundet.





das Heimatmuseum






Haus am Anger mit dem Löschteich





das Rathaus





und die hässliche Stadthalle.



jetzt sind Karla und ich ziemlich kaputt, denn es gibt hier keine tollen Fahrradwege.
Sandpisten, Kopfsteinpflaster, viel Autoverkehr und schön warm war es auch.

Aber ich denke, wenn wir uns etwas ausgeruht haben, werden wir noch einmal losziehen.
Karla möchte sich so gerne etwas gruseln.

Donnerstag, 24. Juni 2010

sie ist da.........

Karla kam heute am späten Nachmittag hier an.




Froh war sie, als sie endlich aus dem Koffer gepellt wurde.
Denn sie brachte den Sommer mit.




Aber sie hatte nicht nur den Sommer im Gepäck, sondern für mich auch wunderschöne Geschenke. Vom niedlichen Sockenlesezeichen und handgefärbter Sockenwolle, leckeren Süßigkeiten, eine persönliche liebe Grußkarte und ein Büchlein, so viele liebe Sachen. Ich bin ganz platt. Hab ich doch garnicht verdient. Tausend Dank an Liane!





Nachdem Karla sich etwas von der Reise erholt hatte, zeigte ich ihr unseren Kräutergarten. Wie hier zu sehen die Lakritz-Tagetes





und das Cola-Kraut. Das wirklich ganz stark wie Cola duftet.



Dann machten wir eine Hausbegehung. Ihr Gästezimmer und das Bad.
Jetzt hatte sie nur noch den einen Wunsch, im Whirlpool abzutauchen.
Seitdem habe ich nichts mehr von ihr gehört, aber keine Sorge, ich kümmere mich.


Montag, 21. Juni 2010

für den Fan.......

von morgen........





im Schaufenster gesehen.......

beim letzten Familienbesuch........

und kein Fotoapparat dabei..........

dafür aber einen lieben Menschen.....

der das Bild für mich gemacht hat.........

damit ich es hier zeigen kann.......

danke nocheinmal Y.......

so sieht er fertig aus.......





nachdem er mit Schaumstoff gefüllt wurde......

danke an Y... das ich es zeigen darf.......

Sonntag, 20. Juni 2010

Projekt 1

der Würfel ist gefallen........

rechtzeitig zum 1. Geburstag von Herzilein.......

fertiggestellt.......


und provisorisch mit Kissen ausgefüllt.........





und neugierig beschnüffelt.......



























Häkelwürfel.........

ca.30x30cm groß........

Baumwollgarn mit 4er Häkelnadel gearbeitet....

verschiedene Motive.......

gestrickt bzw. gehäkelt und aufgenäht.........



Fischrezept von hier



Windrad von hier




Postauto, Elefant, Haus und Baum mit Äpfeln, Apfel mit Wurm und Maus nach eigener Idee........

zum Schluß den Reißverschluss über die ganze Breite und ein Teil über die nächste Ecke genäht....

damit der Schaumstoff, mit dem er ausgefüllt wird, einfacher hinein- und heraus genommen werden kann...........

Montag, 14. Juni 2010

Familienwochenende.........




gespielt........

gelacht........

gestaunt........






gefreut.......





gesandet.........









groß.........






und klein........


für jeden etwas ........


D A N K E........

schön war`s..........

Dienstag, 8. Juni 2010

Mobbing...........

die ganze letzte Woche.........

wirklich..........

jeden Tag..........

wurde mein geliebtes..........

Fahrrad.........

von meinem Chef...........

gemobbt.......

nur weil es nicht mehr soooo...

komplett ist..........

die Fahrradklingel fehlt.........

einige Roststellen vorhanden sind........

der Fahrradständer wurde mit einem Metallteil verlängert........

die untere Hälfte der Gangschaltung (Abdeckung) fehlt........

aber wie soll es auch einem älteren Modell gehen........

das tagtäglich von Tochterkind benutzt wurde.......

und sie nicht mehr wußte wo die abhanden gekommenen Teile.......

geblieben sind...........

teilweise fuhr das Fahrrad mit drei Fahrradschlössern durch die Gegend.........

die Schlüssel waren verschwunden.........

aber es rollt wunderbar..........

und die Bremsen, das Licht funktioniert.........


und ich liebe es.........

so wie es ist.........


deshalb soll es mithalten können........

zur bevorstehenden Fußball WM 2010.........







und für meinen Chef..........

Futter...........






falls noch jemand sein Fahrrad "aufhübschen" möchte.........


die Express-Anleitung

Wollreste in den Nationalfarben deiner Wahl.......

eine 4er Häkelnadel

23Lfm anschlagen, in die 4.Lfm das erste Stäbchen häkeln,

je Farbe 4Stäbchen-Reihen arbeiten, dann den Rand zusammennähen........

befestigen.........

und losfahren..........