Sonntag, 28. September 2014

als die Welt.........

noch in Ordnung war..........
haben wir........unseren "Dicken" besucht........und Tochter N.......die fleißig mit ihm am arbeiten war........überrascht.........
an seiner Stalltür......hier hat sich wohl jemand geirrt..........
nach dem putzen..........
ein paar Eindrücke...........
und noch ein paar Nahaufnahmen......... hübsch ist er oder???? Kind N und früher als Kind M noch in der Nähe war........investierten sie viel Zeit und Liebe in ihn.......da mit ihm nicht alles so rund lief, wie man es sich wünschen würde ........er benötigte sehr intensive Betreuung.......von den Tierarztkosten,der Physiotherapie...usw.usw. mal ganz abgesehen........ jeder Schritt nach vorn....folgten oft.....zwei Schritte zurück......... nun schien es so........das sein Gesundheitszustand stabil ist.......... Kind N war frohen Mutes.....wieder mit ihm arbeiten zu können..... und nun das Horrorszenario.......... Freitagabend.......Wochenende in Sicht Kind N......die gerade in der Badewanne sitzt.....um einen entspannten Feierabend zu genießen.......bekommt vom Stall einen Anruf......das drei Pferde ausgebrochen sind......ihr Pferd war auch dabei........ er ist wieder da.....aber verletzt.......Tierarzt ist unterwegs......ein Pferd wird noch gesucht.... die Odysee die darauf folgt.......ich glaub das kann sich jeder vorstellen.......das brauch ich nicht zu schreiben....... ca.zwanzig Personen waren beschäftigt die Tiere einzufangen.......unser Tom.....ist über Autos gesprungen......die Autobahn entlanggebrettert........durch Dörfer galoppiert....bis der Stallbesitzer und seine Helfer.....ihn irgendwann einfangen konnten.....sie mußten die Autos als Absperrung einsetzen........Polizei wurde zwar informiert...aber sie kümmerten sich nicht......alles mußten die Leute selber regeln......gegen Mitternacht wurde dann die Suche nach dem letzten Pferd eingestellt...und das größte Wunder.......sie konnten es am nächsten Tag......unverletzt auffinden........ ja, und Tom hat sehr viele Verletzungen.........bitte drückt alle die Daumen.....das alles wieder gut wird......... während ich das schreibe.....schwimmt mir gerade die Tastatur weg.....ich bin so unsagbar traurig und wütend zugleich........

Kommentare:

J hat gesagt…

Das klingt ja ziemlich furchtbar. Ich hoffe es wird alles wieder gut. Wir denken an euch.
lg J

Pu Poe Strickgedanken by Ute hat gesagt…

Ich danke dir, war wirklich furchtbar, stell dir vor er ist sogar u.a. auf die Autobahn Berliner Ring!
Das er noch lebt ist ein wahres Wunder
LG

Anonym hat gesagt…

Das ist tatsächlich ein Wunder! Daumen bleiben gedrückt. Ich schicke euch etwas Kraft aus der Ferne!
LG M.

J hat gesagt…

Gibt es dennoch schon Neugikeiten?
Gruß J

Pu Poe Strickgedanken by Ute hat gesagt…

Ja, bis auf die abgelaufenen Hufen, scheint es so, dass die Wunden gut verheilen. Dank Antibiotika und Schmerzmittel. Der gute steckt es anscheinend besser weg, als gedacht. Aber all die Zeit und Kraft, die N. in die Barhufe gesteckt hat, sind natürlich futsch und ihr Vertrauen in die Stallbesitzer sowieso. Denen ist ein heftiger Fehler beim Pferde reinlassen (Stall) unterlaufen, so dass 6 Pferde abgehauen sind, und Tom vorneweg. Er hat wohl totale Panik bekommen. Man darf garnicht darüber nachdenken was hätte noch passieren können. Unschuldige Menschen, hätten zu Schaden kommen können. Deshalb sind wir sehr dankbar, dass nicht noch schlimmeres passiert ist. Schauen wir nach vorne und N. kümmert sich um einen anderen Stall.
LG und danke fürs "mitfühlen"